Mädchen U16 Badischer Vizemeister

Zum Abschluss der Saison war noch einmal ein Großkampftag für die Engener Leichtathleten angesagt.

v.l. hinten: Theresa Heuel, Noelle Moßbrugger, Felicitas Fallert,  Ann-Kristin Geyer, Ann-Christin Fink; v.l. vorne Janina Oexle, Sarah Nutz, Luzia Herzig, Anna Kamenzin, Nimet Bozkurt, Leonie Ort
Mit drei Mannschaften hatten sich die Nachwuchssportler für das Badische Finale in Langensteinbach qualifiziert. Bei schönem und ruhigen Herbstwetter konnten alle Mannschaften ihre Punktzahlen noch einmal steigern und so gab es auch einige Bestleistungen.
Am Samstag begannen die jugendlichen Mädchen U16 in der Gruppe 3. In der Startgemeinschaft mit Gottmadingen verstärkt durch zwei Athletinnen erwischten sie über 100m einen guten Start. Zwar kam Felicitas Fallert nicht ganz an ihre gewohnten Zeiten heran (13,38s), doch Ann-Kristin Geyer lief Bestzeit in 13,47s. Im Kugelstoßen legten Felicitas mit 11,41m und Leonie Ort mit 10,25m mächtig los. Beide Leistungen waren Bestleistungen und sie führten die Konkurrenz an. Über den Weitsprung (Felicitas mit 5,03m und Theresa Heuel mit 4,61m) und über 800m mit Theresa (2:36,61min) und Luzia Herzig mit 2:50,60min konnten sie sich bis zur Staffel auf dem ersten Platz halten und mussten sich leider nach der Staffel der LG Ortenau Nord geschlagen geben, die eindeutig schneller war. Die Staffel mit Geyer – Fink – Herzig - Moßbrugger erreichte 54,78s. Die zweite Staffel mit Bozkurt – Oexle – Nutz - Kamenzin lief nach 59,42s durchs Ziel. Aber auch über den zweiten Platz mit 5017 Punkten freuten sich die elf Mädchen, die alles gegeben hatten.
Die Schüler U12 um die Trainer Melanie Hogg und Julia Herzig erreichten den vierten Platz und steigerten ihre Punktekonto auf 2809 Zähler. Hier verbesserte sich David Kirchmann im Weitsprung auf 4,05m. Über 50m blieben für ihn die Uhren bei 7,83s stehen. Pascal Hauke warf mit dem Ball ebenfalls neue Bestleistung mit 37,50m und lief über 50m 8,25s. Gabriel Küchler schaffte 36,50m im Ballwurf. In der abschließenden 4x50m-Staffellauf (Hauke – Küchler – Kirchmann – Parschat) klappten die Wechsel hervorragend und sie liefen nach 30,51s als Dritte durchs Ziel. Nicolas Vogel lief 8,52s über 50m und sprang 3,16m weit. Nicolas Parschat erreichte 3,38m im Weitsprung und warf 28m weit.
Die dritte Mannschaft bei den Badischen waren die Mädchen U14. Sie lagen nach den vier Disziplinen auf dem fünften Rang mit 3693 Punkten und auch hier gab es viele Bestleistungen zu bejubeln. Über 75m liefen Lea Schütz (10,89s) und Luisa Sartena (10,92s). Im Weitsprung erreichte Desiree Roth 4,52m und Lea Schütz 4,48m. Für beide war dies Bestleistung. Den Ball warfen Rebecca Wienbruch und Luisa Sartena mit jeweils 33m am weitesten und schafften damit wiederum Bestleistung. Auch Isabel Maier steigerte sich auf 30m. In der abschließenden 4x75m-Staffel liefen Lea – Juliane Bohnenstengel – Desiree - Luisa ein tolles Rennen in 41,04s. Die zweite Staffel schaffte 44,61s und lief in der Besetzung Mareike Nesselhauf – Denise Rothweiler- Rebecca und Isabel.
Zurück