Leichtathletik

Glücklicher Sieg für U-16 Mädchen

Freude über den knappen Sieg: v.l. stehend: Thomas Kamenzin, Sabrina Strötzel, Magdalena Meßmer, Svenja Czombera, Maren Singer, Joanna Berger, Franka Baumann, Achim Arians; v.l. unten: Sandra Kotsch, Amelie Arians, Janine Peters, Angelina Hellfeuer, Winfried Herzig
Zum Abschluss einer langen Saison sicherten sich die U16-Mädchen den Mannschaftsieg bei der DSMM im Badischen Finale in Langensteinbach in der Gruppe drei. Sie hatten das Glück auf ihrer Seite und wurden hauchdünn Badische Meisterinnen mit sage und schreibe einem Punkt Vorsprung mit 4852 Punkten.
Die Dramaturgie begann bereits bei der ersten Disziplin, dem Kugelstoßen. Die schwächste Disziplin erbrachte einen erheblichen Rückstand auf die Konkurrenz. Dabei stieß Janine Peters mit 8,45m eine neue Bestleistung, allerdings blieb Sabrina Strötzel mit 7,93m unter ihren Möglichkeiten. Sandra Kotsch erreichte 7,44m (Bestleistung). Dafür starteten die Mädchen eine Aufholjag. Sie holten die meisten Punkte im 100m-Lauf mit Sabrina (13,16s) und Maren Singer (13,63s). Die dritte Läuferin, Sandra Kotsch erreichte eine persönliche Bestzeit mit 13,75s. Im Weitsprung lief es ähnlich gut. Sabrina steuerte mit tollen 5,27m und Maren mit 4,66m weitere wertvolle Punkte bei. Die 13-jährige Amelie Arians sprang in ihrem ersten Wettkampf vom Brett mit guten 4,56m. So standen sie gemeinsam mit Eppingen auf dem ersten Platz. Mit einer Zeit von 53,21s erreichte die erste Staffel mit Amelie-Joanna Berger-Maren-Magdalena Meßmer die beste Zeit und baute so die Führung der Mannschaft aus. Die zweite Staffel mit Angelina Hellfeuer-Franka-Sandra-Svenja Czombera lief 56,59s. Im abschließenden 800m-Lauf liefen Franka Baumann (2:47,71min), Magdalena (2:48,74min) und Janine (3:00,08min) punktgenau die richtigen Zeiten. Am Ende jubelten die 10 Mädchen über die Badische Meisterschaft und den Gewinn des Wimpels.
Zurück