Leichtathletik

6 IBL-Titel für TV Engen

Sabrina Strötzel war im Weitsprung und Hochsprung überlegene Siegerin.
Gegen Ende der Saison konnten die jugendlichen Leichtathleten des TV Engen bei der IBL (Internationale Bodenseeleichtathletik) noch einmal kräftig Wimpel, Titel und Podestplätze erobern. Bei spätsommerlich warmem Wetter fanden die Meisterschaften in Tettnang statt.
Allen voran erfolgreich war wieder einmal Sabrina Strötzel (W15) mit zwei Titeln. Im Hochsprung erreichte sie mit 1,56m noch einmal eine respektable Höhe und im Weitsprung überzeugte sie mit fünf Sprüngen über 5m, der weiteste lag bei 5,29m. Gabriel Küchler (M15) holte bei drei Starts fast die optimale Ausbeute. Zwei überlegene Siege und ein zweiter Platz seine Bilanz. Zunächst holte er Silber im 100m-Lauf in neuer Bestzeit von 12,29s, danach ließ er die Konkurrenz im Kugelstoßen mit 12,83m weit hinter sich und in seinem ersten Wettkampf im Diskuswurf schleuderte er die 1kg-Scheibe gleich auf sagenhafte 40,42m hinaus. Ebenfalls mit zwei Titeln fuhr Maren Singer (W15) nach Hause. Im 100m-Lauf gewann sie in 13,61s und in der 4x100m-Staffel war sie zusammen mit Amelie Arians, Joanna Berger und Magdalena Meßmer erfolgreich. Einen vierten Platz erreichte Maren im Weitsprung mit 4,60m und einen fünften Platz im Speerwurf mit 27,77m. Magdalena Meßmer (W15) holte noch Bronze über 100m in 13,97s. Bronze holte auch Joanna Berger (W14) im Diskuswurf mit ihrer neuen Bestweite von 19,35m. Über 100m lief sie im B-Endlauf 14,13s. Sandra Kotsch belegte Platz vier im 100m-Lauf in 13,88s. Die 13-jährige Amelie Arians holte Silber über 75m in 10,61s und wurde Fünfte im Weitsprung mit 4,76m. Der gleichaltrige Aaron Küchler lief im 75m-Vorlauf 10,17s, die drittschnellste Zeit. Im Weitsprung (4,83m) und Ballwurf (47,5m) landete er auf dem undankbaren vierten Platz. Ole Stolz (M12) wurde Elfter im Weitsprung mit 3,82m, Lara Schöllhorn (W12) sprang 3,89m weit (Platz13), Belinda Bühler wurde 15. mit 3,87m und Judith Bier 18. mit 3,62m.
Zurück