Berichtsarchiv 2021

Süddeutsche Meisterschaften U23 und U16

Silber mit der 4x100m Staffel

v.l.Winfried Herzig, Michelle Czombera, Lilly Geßler, Emely-Marie Hoppe, Fabien Braun, Thomas Kamenzin
Nach einem durch die Pandemie unberechenbarem Jahr, bei dem nichts sicher war, waren die Süddeutschen Meisterschaften in Frankfurt doch noch ein echtes Highlight für einige Nachwuchsathleten des TV Engen. Aber auch diese Veranstaltung stand kurz vor dem Aus, nachdem der ursprüngliche Ausrichter abgesagt hatte und Frankfurt dann doch noch als Ersatz einsprang.
Diese Chance ließen sich vier Athletinnen des TV Engen nicht entgehen. Die vier 15-jährigen Kadermitglieder Lilly Geßler, Fabien Braun, Emely-Marie Hoppe und Michelle Czombera hatten sich für diesen Saisonhöhepunkt gut vorbereitet und reisten hoffnungsfroh mit ihren Trainern Thomas Kamenzin und Winfried Herzig nach Frankfurt.
Und es lief richtig gut: Am ersten Tag war die 80m Hürdenstrecke die erste Entscheidung. Hier traten drei der vier Athletinnen an. Lilly Geßler qualifizierte sich für den A-Endlauf in 12,45 Sekunden und wurde im Finale Achte in 12,39 Sekunden. Emely-Marie Hoppe konnte sich mit 13,02 Sekunden im Vorlauf für das B-Finale qualifizieren und wurde dort Fünfte in neuer Bestzeit von 12,90 Sekunden. Michelle Czombera erreichte 13,36 Sekunden und konnte das Finale nicht erreichen. Über 300m Hürden machte es Lilly spannend. Sie lag gut im Rennen, als ihr die Kraft bei der letzten Hürde fehlte und sie viel Zeit durch den Schrittwechsel verlor. Ihr blieb Platz 7 in 47,64 Sekunden. Über 4x100m steigerten die vier Mädchen ihre Bestleistung auf 51,64 Sekunden und wurden mit Silber belohnt. Schlussläuferin Hoppe flog förmlich über die Bahn und holte noch einen großen Rückstand auf.
Am zweiten Tag verbesserte Fabien Braun in der Klasse ihre Kugelstoßbestleistung auf 11,56m und konnte sich am Ende auf einem guten sechsten Rang platzieren. Michelle Czombera schaffte leider die Anfangshöhe im Hochsprung (1,48m) nicht, dafür sprintete Emely-Marie nach einen guten Start ins A-Finale über 100m.Dort wurde sie Achte in 13,15 Sekunden.
Erfreulich ist die sportliche Entwicklung der Mädchen und auch als Mannschaft zeigten sie sich stark. In Frankfurt konnten sicher einige wichtige Erfahrungen gesammelt werden. Mit der erfolgreichen Teilnahme von Fabien Braun an der DM Block und Lilly Geßler an den Einzel-Deutschen, die im September stattfinden, konnten sich die U16-Mädchen belohnen. Die IBL (Internationale Bodenseeleichtathletik) Meisterschaft am 18. September in Engen bildet dann den Abschluss einer erfolgreichen Saison.
Zurück