Circus-News

Einsatzplan Gaukinderturnfest 10. Juli

Hier findet Ihr den Einsatzplan für unser Kinder-Event.
Sollte jemand für seinen "Dienst" verhindert sein, kümmert er/sie sich bitte selbständig um Ersatz.
Vielen Dank Euch allen!!
 

Zurück

Kinder- und Jugendcircus CASANIETTO

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Beginn:

 Im Engener Ortsteil Zimmerholz gab es mehrere Kinder, die begeistert Zirkus spielten und beim Dorffest auftraten. Später nahmen einige bei einem Zirkuscamp teil, so keimte der Wunsch, eine eigene Zirkusgruppe zu gründen. Der Turnverein Engen war sofort bereit, diese neue Abteilung mit aufzubauen.

Mit Christane Schlenker, Kathrin Bopele und Angela Jurczik hatten sich 3 zirkusbegeisterte Trainerinnen gefunden. Ein Wochenend-Crashkurs beim Zirkus ZappZarap in der Nähe von Köln vermittelte erste Eindrücke in verschiedensten Zirkusdisziplinen von Akrobatik, Jonglage, Hochseil- und Kugellaufen. Eines der Highlights dort waren die Fakirerfahrungen auf dem Nagelbrett, Scherbenlaufen und Feuerspucken.

Das Bürgerhaus Zimmerholz stand als Trainingsraum zur Verfügung, Startschuss war der erste Trainingstag am 10.10.2007 mit 20 Kindern zwischen 8 und 14 Jahren.

Die Gruppe wurde schnell größer, so dass sie 2 Jahre später in Einsteiger und Fortgeschrittene aufgeteilt wurde. Angela Jurczik hörte im Herbst 2009 als Trainerin auf. Einige Jugendliche waren mehrfach bei Circuscamps beim Circus Pimparello dabei, teilweise absolvierten sie dort Ausbildungseinheiten zum Jugendzirkustrainer. Laura  Weisensel und  seit 2014 Muriel Weisensel sind inzwischen als sehr gut ausgebildete Zirkustrainerinnen dabei.

Kathrin und Christiane profitierten von den Trainertreffen für Zirkus- und Theaterpädagogik des Zirkus Risolino in Radolfzell, wo sie sich nach und nach grundlegende Kenntnisse in vielen Bereichen aneigneten.

Casanietto, unser Zirkusname:

Im Herbst 2009 machten wir uns auf die Suche nach einem Namen für unsere Zirkusgruppe: alle Zirkusteilnehmer waren aufgefordert, verschiedene Vorschläge für einen Namen zu notieren, daraus wurden die 10 besten ausgewählt und nach einer erneuten Abstimmung war der Fantasiename und auch die Figur  „Casanietto“ geboren. Casanietto ist ein frecher, aber liebenswerter Kobold mit Dreadlocks und grüner Jacke, der von verschiedenen Kindern bei den Auftritten dargestellt wird und das Programm munter aufmischt.

 

Unser Logo: 

Durch die Trainertreffen kamen wir 2011 zum ersten Mal zur Jonglierconvention „Drop am See“ nach Radolfzell, wo wir den mexikanischen Jongleur Ernesto Lucas kennenlernten. Neben Jonglage liebt Ernesto noch das Malen und erstellte uns auf unseren Wunsch unser wunderschönes Casanietto-Logo. Natürlich hat er das Plakat für unser 10jähriges Jubiläum entworfen und wird dort auch mit Auftritten zu sehen sein.

Unsere Auftritte: 

Premiere war an Fasnacht 2008, es folgten unzählige  Auftritte in Engen beim Altdorferlebnissonntag, Ostermarkt, Weihnachtsmarkt und natürlich das große knapp einstündige Programm beim Altstadtfest, wo wir seit 2008 mitwirken.

Inzwischen sind wir auch eine feste Größe mit 2 Licht- und Feuerauftritten beim Engener Lichterabend Mitte November. Je nach Anfrage zeigen wir unsere themenbezogene Programme bei verschiedensten Veranstaltungen in und um Engen.

 

Highlights: 

Ein großes Ereignis war im September 2012 die Teilnahme beim Lichtkuntsspektakel „Equinox“ in Engen, als die Casaniettos  3 Stunden lang die Zuschauer mit unterschiedlichster LED-Jonglage begeisterten.

Mit 2 Auftritten und Mitmachprogramm waren wir beim Konstanzer Kinderfest auf der Bühne.

Eine besondere Herausforderung war die Show „Ristorante Casanietto“, die 2012 bei der Hausmesse des Mega-Marktes in Stockach auf einem Laufsteg gezeigt wurde.

Im Januar 2014 traten die Casaniettos im Zirkuszelt des Singener Weihnachtszirkus mit verschiedenen anderen Kinder- und Jugendzirkusgruppen auf.

 2016 präsentierten sich die Jugendlichen erstmals im Anschluss an die Varieté-Show beim Honbergsommer in Tuttlingen mit ihrer Licht- und Feuershow.

 

Projekte:

Seit 2008 bieten wir im Rahmen des Engener Ferienprogramms Mitmachzirkus über 3 Tage an, 2017 mit einer Rekordteilnehmerzahl von 36 Kindern!

Solche Mitmach-Projekte bieten wir auch für Schulen oder Firmenfeste an, so waren wir bei den Zirkusprojekttagen in der Grundschule Welschingen aktiv dabei, beim Wahlzirkus 2013 in Konstanz als Aktion für die Bundestagswahl und beim Familienfest der Fa.Allsafe.

 

Perspektiven: 

Langfristig möchten wir unsere Kinder und Jugendliche in verschiedensten Zirkusdisziplinen aus- und weiterbilden. Das Equipment dafür haben wir uns über unsere Hutsammlungen und Anschaffungen des Turnverein Engen nach und nach zusammengestellt.

Bei den verschiedenen Auftritten können die Teilnehmer erste Bühnenerfahrung sammeln und durch die Präsentation ihrer neugelernten Tricks ihr Selbstvertrauen stärken. Wir legen auch Wert darauf, das Gemeinschaftsgefühl und die Verantwortung innerhalb der Gruppe zu fördern, der Spaß im Training soll auch nicht zu kurz kommen. Die Teilnehmer lernen, eigene Nummern zu entwickeln  und  zum Beispiel bei Mitmachprojekten Anfänger anzuleiten.

Seit 2014 treffen sich die Casaniettos mindestens 2x jährlich beim Jugendzirkustag mit anderen Jugendzirkusgruppen im Hegau-Bodensee-Kreis. Dort besteht die Möglichkeit, sich bei verschiedenen Workshops neue Kenntnisse anzueignen, so können die Casaniettos auch mal am Vertikaltuch Erfahrungen sammeln.

Die Jugendlichen nehmen inzwischen bereits regelmäßig an Jongliertreffen im gesamten süddeutschen Raum teil, 2016 erstmals auch bei der Europäischen Convention in Amsterdam.

Wir sind stolz auf die Fortschritte und Ergebnisse der letzten 10 Jahre und gespannt darauf, was uns die nächsten Jahre an neuen Erkenntnissen und Erfahrungen bieten werden.