David Kirchmann erfolgreich

bei Talentsichtung in Mannheim

David Kirchmann (links) konnte stolz auf seine Leistungen in Mannheim sein.
Einen sehr erfolgreichen und erlebnisreichen Tag verlebten die besten Nachwuchsleichtathleten (Jahrgang 2001) des Bezirks Hegau-Bodensee in der Leichtathletikhalle in Mannheim. Zusammen mit den 85 besten Athleten Badens absolvierten sie einen Sechskampf im Rahmen der ersten Talentsichtung, um in den Landeskader Baden-Württemberg aufgenommen zu werden. Alle fünf Athleten schnitten gut ab. Bei den Mädchen konnten Kathrin Haselwander von der LG Radolfzell (Platz 5) und Lisa Kramer von der LG Salemertal (Platz 7) sich sogar unter die besten zehn Mädchen einreihen. Bei den Jungen schnitt David Kirchmann vom TV Engen mit Platz 13 am besten ab, danach Moritz Zähringer (Platz 15) und Tom Bichsel (Platz 23), beide von der LG Radolfzell.
David schaffte sein bestes Ergebnis im Weitsprung, bei dem die Weiten mit rechts und links gesprungen addiert wurden. Hier erreicht er mit 9,20m (je 4,60m auf beiden Seiten) das viertbeste Ergebnis. Auch über 30m fliegend (3,64s) und über die 40m Hürden (6,48s) war er schnell. Beim 800m-Lauf stellte er sogar eine neue Bestleistung mit 2:44min auf.
Zur Belohnung für die Qualifikation gab es ein T-Shirt und einen reichlichen Mittagstisch. Mit vielen neuen Eindrücken und Informationen reisten nach diesem ersten Tag der Talentsichtung Athleten, Eltern und Stützpunkttrainer Winfried Herzig nach Hause und sind nun gespannt, wer für die weiterführenden Lehrgänge nach Albstadt eingeladen wird.
Nun bleibt zu hoffen, dass die Athleten erfolgreich im Wintertraining ihre Form finden können und bei den Badischen Meisterschaften gut abschneiden. Unterstützen wird sie der F-Kaderstützpunkt in Engen unter der Leitung von Winfried Herzig mit Angeboten für die regionalen F-Kaderathleten des Jahrgangs 2000 und 2001. Man darf gespannt sein, wer dieses Sprungbrett nutzen kann, um später einmal ein ganz großer Leichtathlet zu werden. Ziel ist der weiterführende D-Kader.
Zurück