Zehnkampf – Ein Erlebnis

Lange fieberten acht Engener und eine Steißlinger Athletin auf den Jedermann-Zehnkampf in Rottweil hin. Es wurde intensiv über die Ferien trainiert, extra ein T-Shirt entworfen und gestaltet und alle freuten sich auf die zwei Intensivtage, bei denen ein strammer Muskelkater vorprogrammiert ist.

Die Königsdisziplin der Leichtathletik wurde dann auch zum erhofften (Gemeinschafts-)Erlebnis, mit den Höhen und Tiefen, die dazu gehören. Dabei überwogen wohl deutlich die Höhen, wie die Ergebnisse dann zeigten. Der älteste, Andreas Scheible (U23) ging hier mit gutem Beispiel voran und zeigte mit der sehr guten Punktzahl von 5153 Punkten eine starke Gesamtleistung. Zudem verbesserte er seinen eigenen Stadionrekord in Rottweil im Rahmen des Zehnkampfes im Weitsprung deutlich auf tolle 6,91m und konnte mit dem 110m Hürdenlauf über die Männerhürden in 17,73s eine starke Zeit erzielen. Der Lohn war der zweite Platz in der Gesamtwertung. Christoph Herzig (U20) schaffte das Kunststück, in einem 10-Kampf 10 Bestleistungen aufzustellen. Er überraschte sich selbst und freute sich besonders über 34,18m im Speer und 5:06,60min im 1500m-Lauf. Seine Gesamtpunktzahl lag bei 4473, was für ihn Platz 7 bedeutete. Florian Bohner (Platz 13) war stark über 400m (55,30s) und über 100m, wo er mit 11,74s eine neue Bestleistung aufstellte. Sandra Dinkeldein aus Steißlingen hatte sich dem 10-Kampfteam Engen angeschlossen und übersprang im Hochsprung 1,52m und 2,30m im Stab (beides Bestleistungen). Wurfspezialist Max Hirschfeld und Läufer Daniel Schwehr teilten sich die 10 Disziplinen. Dabei überzeugte Max im Diskuswurf mit der neuen Bestleistung von 31,16m und im Speer schaffte er mit 43,68m die beste Weite des Tages. Das Team Melanie Hogg und Thomas Kamenzin kam aufgrund der Erkrankung von Thomas nicht zustande. Dennoch absolvierte Melanie ihre 5 Disziplinen. Christopher Weh, der zur 10-Kampftruppe dazu gestoßen war, musste leider nach 7 Disziplinen verletzt aufgeben, aber auch für ihn waren die beiden Tage ein tolles Erlebnis. 
Zurück