Sportlerehrung der Stadt Engen

Leichtathletik stark vertreten

Stolze Sportler mit Timo Benitz: v.l. Achim Arians, Timo Benitz, Winfried Herzig, Thomas Kamenzin, Luca Hammer, Fabien Braun, Lilly Geßler, Emely-Marie Hoppe, Enricon Güntert, Pauline Arians, Sabrina Strötzel, Luzia Herzig, Michelle Czombera, Bürgermeister Johannes Moser
Bei der Engener Sportlerehrung stellte die Leichtathletikabteilung des TV Engen die größte Zahl der geehrten Athleten. Aber nicht nur hier war der TV Engen gut repräsentiert. Mit den neuen Sprechern der Gala, Isabel Meier-Lang (Trainerin) und Philipp Gaiser (Ex-Vorstand) und dem Stargast Timo Benitz als ehemaliges Mitglied der Abteilung standen alles Personen, die in der Abteilung Sport betrieben haben auf der Bühne. Auch Jochen Hock, Hauptamtsleiter der Stadt Engen, war erfolgreicher Leichtathlet in Engen. Die Abteilung Leichtathletik war in den Coronajahren die aktivste Sportgruppe, da durch die Outdooraktivitäten am ehesten Sport und Training sowie zum Teil Wettkämpfe gemacht werden konnten.
In den Interviews und Filmen wurde deutlich, dass die Leichtathleten auf der Erfolgsspur sind und dieses Jahr wieder durchstarten wollen. Genauso wie die 17-malig geehrte Luzia Herzig mit einem Sportpreis wieder hohe Ziele anstrebt, wollen die Athleten in der aktuellen Saison Qualifikationen und Normen für höhere Meisterschaften anvisieren. Nach der erfolgreichen Durchführung der Bahneröffnung und zwei Stabhochsprungmeetings soll es nun wieder richtig losgehen.
 
Zurück