2018 Walldorf

Vier Medaillen für TV Engen bei Badischen Meisterschaften

Vier Medaillen für TV Engen bei Badischen Meisterschaften
Luzia Herzig erhält Ehrung für Landesrekord
Im Rahmen der Badischen Meisterschaften in Walldorf wurde Stabhochspringerin Luzia Herzig für die Verbesserung des Badischen Rekords der U20 im Jahr 2017 auf 3,90m vom Präsident des Badischen Leichtathletikverbandes, Philipp Krämer, und dem neuen Präsident des Deutschen Leichtathletikverbandes, Jürgen Kessing, geehrt. Sie hatte ihren eigenen Rekord aus dem Jahr 2016 (3,77m) mehrfach verbessert. Zunächst musste sie sich aber auf ihren eigenen Wettkampf konzentrieren und übersprang dort 3,90m. An den aufgelegten 4,03m scheiterte sie dann knapp. Damit setzte die Vierte der Deutschen U23-Meisterschaften ihre Siegesserie bei Badischen Meisterschaften fort. Erfolgreich war auch Sabrina Strötzel, die in drei Wettbewerben drei Medaillen holte. Im ersten Wettbewerb, dem Hochsprung, setzte sie sich mit einem gelungenen ersten Versuch über 1,60m an die zweite Stelle und holte Silber. Im Weitsprung konnte sie nicht starten, da dieser zeitgleich stattfand. Über die 100m Hürden kam sie mit 15,10s ihrer Bestzeit nahe und kam als Dritte ins Ziel. Ebenfalls Platz drei und damit die Bronzemedaille gewann sie mit der 4x100m-Staffel in 52,37s. Magdalena Meßmer als Startläuferin, Maren Singer als Kurvenläuferin und Hanna Komin auf der Zielgeraden waren die weiteren Mitglieder die Staffel. Langsprinter Thomas Kamenzin startete in der Männerklasse über 800m und 400m. Über 800m lief er zum „Warmlaufen" locker in 2:03,94min (Platz 7) und über 400m zeigte er in guten 53,33s, dass er zwei anstrengende Läufe an einem Tag machen kann. Auf den fünften Platz kam Simon Schiller im Diskuswurf der Männer. Der weiteste Wurf wurde bei 35,62m notiert. Maren Singer schied als Elfte im Weitsprung mit 4,83m nach dem Vorkampf aus. Hanna Komin startete über 100m Hürden und lief nach 17,18s durchs Ziel.
Zurück