Luzia Herzig Süddeutsche Vizemeisterin im Stabhochsprung

4x100m-Staffel holt Bronze

von links: Thomas Kamenzin, Florian Bohner, Luzia Herzig, Kai Anderlik und Simon Schiller
Fünf Athleten des TV Engen als einzige Vertreter des Bezirks traten die weite Reise nach St. Wendel (Saarland) an, um bei den Süddeutschen Meisterschaften der U23 zu starten. Sie taten das mit Erfolg, denn jeder brachte eine Medaille mit zurück.
Erfolgreich war zunächst die 18-jährige Luzia Herzig, die als Jüngste im Feld antrat und den Vizemeistertitel und damit die Silbermedaille mit übersprungenen 3,60m holte. Dabei hatte sie etwas Pech, als sie beim ersten Versuch über 3,70m mit dem Kopf auf dem heruntergefallene Latte landete und damit der Wettkampf für sie gelaufen war. Zuvor hatte sie alle Höhen im ersten Versuch gemeistert und untermauerte auch hier bei diesem Wettkampf, bei dem der Wind sehr wechselhaft war, ihre gute Form. Nun bleibt zu hoffen, dass sie bis zu den in zwei Wochen anstehenden Deutschen Meisterschaften wieder fit wird.
Danach startete die von Trainerin Gudrun Dor sehr gut eingewechselte Jungenstaffel der U23 über 4x100m. Thomas Kamenzin, Simon Schiller, Kai Anderlik und Florian Bohner profitierten vom Ausfall und der Disqualifikation einiger Staffeln und konnte sich so unerwarteterweise nach einem beherzten Rennen mit guten Wechseln sogar über die Bronzemedaille freuen. Nebenbei liefen sie auch noch eine neue Bestzeit mit 43,98s und hatten damit ihre Aufgabe optimal erfüllt und die weite Reise hatte sich gelohnt.
Zurück